WELTWEITER SPEZIALIST FÜR DIE ELEKTRISCHE UND DIGITALE GEBÄUDE-INFRASTRUKTUR

Artemide in Zürich

Einfache Konfiguration – umfassende Funktionalität

 

Im Mai 2009 wurde in Zürich der neue Showroom der Artemide-Gruppe, der führenden italienischen Designleuchtenherstellerin,

eröffnet. Die Präsentation der Sortimente zeigt dabei die Kompetenz der Marke, strukturiert nach lichttechnischen

Konzepten und zielgruppenspezifischen Kollektionen. Die vollständig verglaste Fassade gewährt einen Einblick in ein organisch anmutendes Inneres, in flexible Szenarien untergliedert. Die einzelnen Elemente bilden so eine Vielzahl von Lichtkompositionen

und Szenarien für spezifische Kundenwünsche. Zusätzlich werden die Räume mit auf LED-basierten,

dynamischen Lichteffekten bereichert, wie Lichtlinien im Boden, Lichtwände und -decken, Wallwashers und Fraktalwände.

Diese wechseln automatisch Farben und Ablauf und schaffen damit ein einmaliges Ambiente. Insgesamt werden mehrere hunderte Einzel- und Gruppenobjekte geschaltet und gedimmt.

 

Zu diesem Zweck wurde eine raffi nierte Mischung von zentralen und dezentralen Bedienungen eingerichtet.
Das zentrale Touchpanel ermöglicht die Navigation zu den einzelnen Bereichen, welche dann als Fotos dargestellt sind. Mit entsprechenden Icons lässt sich so jede Leuchte bedienen. Vor Ort, neben den entsprechenden Ausstellungsstücken, stehen kleine Touchpanels zur Verfügung, um den Kunden aus der Nähe die Lichteffekte zu demonstrieren.

Die Funktionalität beschränkt sich nicht auf die Beleuchtung. Eingebunden sind Videosprechstellen und eine Beschallungsanlage. Als Musikquelle werden iTunes genutzt, in die Bedienung nahtlos eingebunden. Wer nun vermutet, dass die Realisierung über ein teures und aufwändig zu engineerendes System erfolgte, täuscht sich. Die Basis bildet «My Home» von Bticino, die zur weltweit tätigen Legrand-Gruppe gehört, konzipiert als Hausautomationssystem mit hoher Funktionalität und einfacher Konfi guration mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Und noch erstaunlicher: Die Anleitung zur Konfiguration der sehr umfangreichen Grundfunktionen findet auf vier Seiten Platz! In einer eintägigen Schulung hat ein Installateur die Handhabung im Griff.